schwedenlady

Deutsch/svensk Blog mit vielen verschiedenen Tönen - med många olika toner.
 
 

Arbeit wurde nicht erfunden, um uns glücklich zu machen

Diesen Artikel habe ich mit Interesse gelesen. Ja, das Glück muss man nach Feierabend finden. Meine Mutter hätte eigentlich während der Schwangerschaft mit mir daheim bleiben und nicht zur Arbeit gehen dürfen. Der Arbeitgeber drängte, es wäre so viel los, sie solle doch kommen. Sie kam, ich auch, als Frühgeburt. Ich bin deshalb aufgrund von Sauerstoffmangel im Brutkasten blind. Was hat sie vom Arbeitgeber dafür bekommen? Einen Hundsfott. Lieb Kind machen und die Arbeit über alles stellen... Im Artikel geht es unter anderem um einen Chef, der fragt, was er gegen seine Mitarbeiterin tun kann, weil sie pünktlich geht. Ja, sie macht trotzdem gute Arbeit. Das ist krank. Suchen wir also das Glück woanders. Warme Worte bringen nichts. Ich wünsche dem ehemaligen Chef meiner Mutter, er möge in der Hölle braten. Volker Kitz : Arbeit wurde nicht erfunden, um uns glücklich zu machen | ZEIT Arbeit

21.2.19 05:35

Letzte Einträge: 5. Juni – Goldener Kreis, Weihnachtszeit, schöne Zeit, Müllers Kuh, Geschafft, Wer will fleißige Handwerker seh'n, Verrohung und Vandalismus

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Maccabros (4.3.19 15:38)
Nun ja, Geld macht bekanntlich auch nicht glücklich, aber es soll beruhigend sein...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen