schwedenlady

Deutsch/svensk Blog mit vielen verschiedenen Tönen - med många olika toner.
 
 

Geschafft

Wir haben alles geschafft.
Baum abschmücken:
Ich nahm die oberen Äste, der flauschigste Ehemann setzte sich auf einen Stuhl vor den Baum und schmückte ab, er verschob den Stuhl seitlich um den Baum, bis er drum herum war. Den Christbaumschmuck legte er auf einen Tisch daneben, ich ordnete alles ein.

Den Baum entsorgen:
Ich nahm ihn mit der rechten Hand und hielt mich an meinem Mann mit der linken fest, der auf Krücken lief. So fand ich den Weg.

Einkaufen:
Mein Mann hielt sich am Einkaufswagen fest, legte die Sachen hinein, ich trug alles im Rucksack heim. Mittlerweile nimmt er auch schon einige Sachen in seinen Rucksack und läuft nur noch mit einer Krücke.

Weihnachtsschmuck von Deckenhaken entfernen:
Unser Sohn hat geholfen. Er hat z. B. die Engel und Sterne an einer Kordel abgehängt und gegen eine mit Schmetterlinge und Perlen getauscht.

U-Bahn fahren:
Ja, das war etwas komplizierter, es ging aber auch.
Wir fühlen uns für mich ungeschickt und breit im öffentlichen Raum an. Mein Mann mit Krücke, ich mit Blindenstock und ggf. mit Rucksack. Was soll’s. Hoffentlich geht das bald vorüber.

15.2.19 18:34

Letzte Einträge: 5. Juni – Goldener Kreis, Weihnachtszeit, schöne Zeit, Müllers Kuh, Wer will fleißige Handwerker seh'n, Verrohung und Vandalismus

bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Diethelm / Website (13.3.19 21:40)
Hallo,
Du scheinst eine sehr starke Frau zu sein, ich kann das beurteilen, denn ich habe seit über 30 Jahren morbus bechterew (nach der Blinddarm-OP) und kann seit dem "Weggang" meiner letzten Frau vor über 10 Jahren nicht mehr ohne Hilfe laufen, und seit meine Mutter, die ich rund um die Uhr betreuen Musste, wegen hochgradigen Demenz in ein Heim kam, sitze ich zu Hause im Rollstuhl, kann aber noch Auto fahren. Ohne meinen starken Willen und Humor wäre alles unerträglich!
Viel Glücl Euch beiden
Diethelm


Diethelm / Website (13.3.19 21:40)
Hallo,
Du scheinst eine sehr starke Frau zu sein, ich kann das beurteilen, denn ich habe seit über 30 Jahren morbus bechterew (nach der Blinddarm-OP) und kann seit dem "Weggang" meiner letzten Frau vor über 10 Jahren nicht mehr ohne Hilfe laufen, und seit meine Mutter, die ich rund um die Uhr betreuen Musste, wegen hochgradigen Demenz in ein Heim kam, sitze ich zu Hause im Rollstuhl, kann aber noch Auto fahren. Ohne meinen starken Willen und Humor wäre alles unerträglich!
Viel Glück Euch beiden
Diethelm

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)

Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)


 Smileys einfügen