schwedenlady

Deutsch/svensk Blog mit vielen verschiedenen Tönen - med många olika toner.
 
 

Sand in der Seele

Zum Buch "Sand in der Seele" – Verlag Kern, hier klicken. Ich habe es als Ibook gelesen. Es ist eine wahre Geschichte. Der Protagonistin wurde das Blaue vom Himmel versprochen. Sie zog nach Tunesien und heiratete ihren schwärmerischen Lover. Nun, die Liebe hörte nach der Hochzeit natürlich auf, es gab stattdessen Schläge, versuchte Kontaktverbote zu Deutschen und etliche Schikanen. Selbstredend hatte der temperamentvolle Mann mehrfach Schlägereien in Deutschland initiiert, weil er provoziert worden sei und dadurch mehrere Jobs verloren. Ja, richtig gelesen. Sie saß in Tunesien, steckte all ihr geld in ihr "Traumhaus", er war in Deutschland.

Mich hat die Wut gepackt. Über die Schwiegerfamilie, deren großes schauspielerisches Talent, aber auch über die Naivität der Frau. Andererseits macht Liebe eben blind. Sie flog nach dem ersten Urlaub im Hotel wieder hin. Ihr hätten schon nach dem zweiten Urlaub im verdreckten Liebesnest, welches sie ihn für teures Geld mieten ließ, die Augen aufgehen sollen.
Der Schwiegervater, seine Frau, die ganze Familie, alle  spielten Oscar-reif.

Dann auch noch der versuchte Kindergeldbetrug:
Die deutsche Frau war in Tunesien, der tunesische Mann arbeitete gerade wieder in Deutschland.
Er hat bei seinem Arbeitgeber die Geburt seiner Zwillinge feiern lassen, dafür Sekt spendiert, sich Geschenke der Kollegen gegönnt und wollte Kindergeld abkassieren. Wie das?
Einer seiner Freunde, ein Beamter in Tunesien, wollte zwei Geburtsurkunden auf Namen von Zwillingen schicken, die seine Frau dort angeblich geboren hat.
Sie kam überraschend nach Deutschland und hat einen Anruf seiner Arbeitgeberin entgegen genommen. da ging es vorrangig um den Tausch von Schichten und dabei wurde ihr zur Geburt der Zwillinge gratuliert.
Selbstverständlich war auch nie Land vom Schwiegervater auf beide überschrieben worden. Sie wurde um alles gebracht. Um alle Finanzmittel und hat das Haus nur für ihn gebaut. Sie war nur der Goldesel aus dem reichen Märchenlande. Wie ein Esel wurde sie auch behandelt, sie wurde geschlagen.

Es ist ein lesenswertes Buch für alle Frauen, die solchen Schwärmereien begegnen und Heiratsplänen, wenn man sich noch nicht mal außerhalb einer Urlaubsstimmung kennen gelernt hat.

Empfehlenswert sind hier auch die Berichte der betroffenen Frauen und einigen Männern auf

1001 Geschichte, hier klicken. Bezness heißt das Geschäftsmodell mit der Liebe. Bevorzugt: Alleinreisende und Single-Frauen. Achtung! Frauen mit Behinderung, seid auf der Hut! Ihr seid vermeintlich leichte Opfer und habt es schwerer, aus einer Vollüberwachung durch den Familienclan zu entkommen.

Auch interessant: Evelyne Kern, Presse, hier klicken.

28.2.05 17:13

Letzte Einträge: Brief von Kai, Der Gentleman, Warum ein Autist ein Gentleman sein kann, Wenn du wissen willst - för att ta reda på..., Blauschmuck

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen