schwedenlady

Deutsch/svensk Blog mit vielen verschiedenen Tönen - med många olika toner.
 
 

Warum ein Autist ein Gentleman sein kann

Viele denken, das widerspricht sich, denn Autisten können nicht mit Gefühlen anderer umgehen.
Schon in den 90ern las ich ein Interview mit der Autistin
Temple Grandin – Wikipedia, hier klicken. Sie erlernte vieles durch Nachahmen. Sie übernahm vorgelebte Verhaltensweisen. Das machen andere Kinder auch. Unser Sohn sieht von Kindesbeinen an wie wir miteinander umgehen. Eltern sind einfach in dieser Hinsicht das Vorbild. Gehen wir respektvoll miteinander um, so lernen dies die Kinder. Ich denke, das ist der ganze Zauber. Auch hielt ich ihn immer an, sich zu bedanken. Erst in Gebärdensprache, später mit dem Wort „Danke“.
Unser Sohn spricht Zwei- und Dreiwortsätze. Das klingt wenig, ist aber viel im Vergleich zu vorher. Da verwendete er Gebärdensprache und später einen Kommunikationsordner mit Wort, Bild und Gebärde des jeweiligen Themas.
Deshalb ist er auch eher ein „Mann der Tat“, der die Türe aufhält und so weiter. Kommunikation ist nicht seine starke Seite.
Allerdings hilft er auch, wenn er kann. Ihm entgeht nichts. So ließ ein Mann beim Aufstehen in der U-Bahn seinen Schlüsselbund fallen, bemerkte es nicht und wollte aus der U-Bahn sprinten. „Halt! Schlüssel!“ Rief unser Sohn. Mein Mann erklärte es, weil „Schlüssel“ bei ihm wie „Schnüssel“ klingt. Ich freue mich, dass unser Sohn sich so verhält.

12.10.17 21:13

Letzte Einträge: Schminktipps für Blinde, Nordklang, Kategorie Advents- und Weihnachtszeit, Grün in der U-Bahn, Strafbefehl, München, 15.12.2034

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen