schwedenlady

Deutsch/svensk Blog mit vielen verschiedenen Tönen - med många olika toner.
 
 

Archiv

Zu faul zum Geschenkekauf

Ja, ich bin faul. Ich hasse es, in der Vorweihnachtszeit durch Läden zu rennen. Und einfallslos bin ich auch. Ein Kaufgeschenk fällt mir für die meisten nicht ein. Und schenke ich etwas, weiß garantiert jeder, was es ungefähr gekostet hat.
Also machte ich bisher in den letzten Jahren das, was ich am besten kann, meinen Lieben und mir Freude bereitet und was zur Weihnachtszeit passt: 2012 eine deutsche, 2014 eine schwedische Weihnachts-CD.

Jetzt ist aber Schluss mit Weihnachten. Ich habe Noten erstanden. Sie sind 1961 in Leipzig in Blindenschrift gedruckt worden und es war zu befürchten, die Hefte nicht mehr erhalten zu können. Damals wurde Blindenschrift mit Metallplatten gedruckt. Da war jeder Punkt eine Metallnadel auf einer Platte, die ins Papier drückte. Hatte sich der Punzierer verschrieben, musste alles, was zu viele Punkte hatte, glatt geklopft werden. Entweder hatten die noch Hefte herumliegen, oder, sie haben ihre Platten hervorgeholt und die Maschinen rattern lassen.

Jedenfalls halte ich jetzt von Johannes Brahms zwei relativ dünne Hefte in der Hand:
Opus 44 – 12 Lieder und Romanzen für Frauenchor a cappella oder mit Klavierbegleitung.

Da in Blindenschrift die Bibel ja aus über 32 Büchern, das Grundgesetz aus zwei Ordnern und das BGB aus 12 Bänden besteht, habe ich jetzt mit dickeren Heften gerechnet.
Nimmt man ein DinA4-Blatt quer, fügt unten etwas an und nimmt rechts dafür etwas weg, kann man sich das Format der Hefte vorstellen. Sie sind aber nur wenige Zentimeter dick, zwei oder drei.

Aber, der Inhalt wird deshalb nicht leichter. Seit einer Stunde ziehe ich mit dem Heft durch die Wohnung und kriege die Finger einfach nicht mehr raus. Ungefähr so, wie wenn man nicht aufhören kann, mit den Augen zu lesen. Meine zwei Männer fahren gerade U-Bahn, des Fläuschchens Hobby. Ich hatte das bestimmte Gefühl, heute kämen die Noten, einer müsse daheim bleiben, sonst würde man später dem Paket zur Post nachlaufen dürfen. Eigentlich habe ich mit wirklich einem dicken Ausleihpaket gerechnet. Diese Boxen haben schon Masse und Gewicht. Gut, jetzt kamen halt zuerst die gekauften Noten. Das andere gibt’s nur in der Musikalienausleihe. Das werden, soweit ich das überblicken konnte,  50 Lieder für Frauenchor und Continuo. Da soll das „Stabat Mater“ dabei sein und von Felix Mendelssohn Bartholdy aus dem Oratorium Elias „Hebe deine Augen auf“, das sog. Engelterzett. Die Noten muss ich für mich abschreiben. Ein halbes Jahr Ausleihfrist, das ist kurz, ich will keinen Druck in der CD-Produktion haben.

Wie teile ich mich in mehrere Frauen auf? Ich habe hier ein kleines Tonstudio, das ich als Blinde bedienen kann.

Zum Bild der Blindennotenhefte, hier klicken. Bildbeschreibung für Blinde: Die zugeklappten Notenhefte stehen nebeneinander auf dem offenen E-Piano auf dem Notenständer. Die Deckel sind gelb, die Hefte sind mit einer Plastikspiralbindung versehen.

Tja, ob ich wirklich faul bin, weiß ich offen gesagt nach einer kurzen Durchsicht nicht mehr, das ist schon etwas Arbeit. Oder, soll ich lieber doch durch die Läden rennen? Mir wächst das Projekt über den Kopf, das schaff ich nie. „Sagst du jedes Mal“, meint der flauschigste Ehemann dann immer. Zu Hilfe! Auf was habe ich mich bitte da jetzt eingelassen! Nur, weil ich unbedingt den Zyklus singen wollte und es den sogar in Blindenschrift gab. Ich muss einen Vogel haben!

2.5.15 18:48, kommentieren

Das Geschirrtuch

Alles ist draußen auf der Terrasse wieder voller Blütenstaub. Das Heißt: Einen Eimer mit Lappen und Spülmittel fertig machen. "Kannst ja noch vorher die Fensterbrettchen innen abwischen", denke ich mir.
Ich bin gerade im Wohnzimmer, lehne mich über das Sofa und wische, trockne nach. Da steht so eine kleine Lampe. Ich hebe sie hoch, koordiniere Lampe, Lappen und - Geschirrtuch. Wo bist Du, Geschirrtuch?
Weg! Nicht auf dem Sofa, nicht auf der Heizung, dahinter gefallen. Nein, nein, nein.
Warten, bis der flauschigste Ehemann im nächsten Jahr für den Heizungsableser alles verrückt? Ich schiebe Sofa und Ottomane nicht freiwillig. Das kriege ich zwar aus- aber nicht mehr eingenordet.
Erst mal zu Ende putzen und vor Aufregung den halben Eimer neben, nicht ins Klo schütten. Immerhin ist es so viel Wasser, das Aufwischen klingt, als ob man einen See verschiebt. Das macht Spaß!

Danach: Den Schrubber holen, ein schmales Ding.
Den Schrubber in die Lücke zwischen Sofa und Heizung stecken und hoffentlich das Tuch seitlich herausstupsen, Richtung Klavier.
Bewegt sich etwas? Ja, ja! Ich habe es.
Nein! Da ist nichts. Die Borsten hört man auf dem Boden. Es war Wunschdenken.

Also bleibt mir nur noch, die Lampe auf dem Fenster einzunorden. Was liegt rechts neben der Lampe für ein weicher, zerknüllter Haufen? Das Geschirrtuch. Das ist jetzt einfach nicht wahr, schließlich habe ich genau an dieser Stelle gesucht!

15.5.15 14:56, kommentieren

Buch über Flechtfrisuren

Dieser kleine Helfer für den Alltag ist auch als Ebook und für Iphone-Besitzer in Ibooks erhältlich. Das Buch erklärt Schritt für Schritt bebildert Flechtfrisuren. Vom einfachen, dreisträhnigen Zopf, über Zopfdutts bis zum Sisizopf, den viersträhnigen Zopf und dem geflochtenen Krönchen  - schlicht, Flechtfrisuren für jeden Anlass. Ob Hochzeit, Wiesen oder der Alltag. Selbst, wenn wenig Zeit bleibt, hat dieses Buch rafinierte Flechtfrisuren parat.
Es ermutigt explizit zum Experimentieren und ist als Inspiration gedacht. Für Frauen mit langem Haar bietet es wirklich viel Abwechslung.

Die Frisuren sind sehr gut erklärt und lassen sich einfach nachstylen. Selbst ich als Blinde kann problemlos den Anweisungen im Ibook folgen, ohne die Bilder zu sehen. Nur bei der "Holländischen Spirale" habe ich mir schon eine eindeutigere Beschreibung gewünscht, wie die Spirale zu bewerkstelligen ist.

 

Sasha Coefield: Flechtfrisuren, zur Verlagsseite, hier klicken. Aus der Buchbeschreibung:
Promis und Models machen es vor: Flechtfrisuren sind Trend! Wie der Look der Stars ganz einfach im Alltag umgesetzt werden kann, zeigt die erfolgreiche YouTube-Stylistin Sasha Coefield in ihrem Buch. Leicht verständliche Step-by-Step-Anleitungen und über 200 Fotos sorgen für garantiertes Gelingen! Ob zur Arbeit, zur Party oder zur Wiesn –für jeden Anlass ist die richtige Frisur dabei. Ein Must-have für alle modebewussten Frauen, die ihre langen Haare lieben!
Step by Step - 200 Fotos
Originaltitel: DIY Braids
Originalverlag: Adams Media, Avon 2014
Aus dem Amerikanischen von Ingrid Exo
Deutsche Erstausgabe
Taschenbuch, Broschur, 144 Seiten, 17,0 x 24,0 cm
4-farbig
ISBN: 978-3-442-17525-3
€ 12,99 [D]    | € 13,40 [A]    |  CHF 17,90 *     (* empf. VK-Preis)  
Verlag:  Goldmann  
Erscheinungstermin:   20. April 2015 

15.5.15 15:08, kommentieren

Was in der letzten Zeit geschah

Das große Fläuschchen hat sich bei Holzarbeiten in der Freizeit im Internat in den Finger gesägt! Alle haben richtig reagiert. Angst hatte er, im Krankenhaus bleiben zu müssen, was jedoch natürlich nicht der Fall war. Beim Fäden ziehen war er zwar aufgeregt, aber sehr tapfer! Er darf nicht im Garten arbeiten, alles verheilt gut. Auch wollte er nicht unbedingt am Telefon darüber sprechen. „Das ist schon wieder aus der Welt“, meinte die Erzieherin nach dem Nähen. Viel wichtiger war dem Fläuschchen, ob wir denn auf die Kaiserburg gehen würden.

Kaiserburg

Am Samstag, dem 23.05.2015, waren wir, wie versprochen, auf der Kaiserburg. Die S-Bahn wurde durch Busse ersetzt, so fuhren wir zu einem P+R-Parkplatz und dann mit U- und Straßenbahn in die Nürnberger Innenstadt.

Auf der Burg wurde zwar unser Sohn problemlos durch das automatische Drehkreuz eingelassen, ich nicht. Dann sperrte sich die Karte und der flauschigste Ehemann von allen holte Hilfe aus dem Kassenbereich. Dann aber konnten wir drei plus dem Wendeltreppendrehwurm den Turm besteigen. Viele Fotos hat mein Mann gemacht, von oben hat man eine eindrucksvolle Aussicht über die ganze Stadt. Ein YouTube-Film folgt später.

Mit im ersten Burghof befindet sich der Tiefe Brunnen. Er ist im Brunnenhaus, ist 47 m tief und sorgte dafür, dass die Burg eine von der Stadt unabhängige Wasserversorgung hatte. Das Wasser ist heute noch frisch, weil es durch den Sandstein Sauerstoff bekommt. Geniale Bautechnik aus dem Mittelalter.

Unser Sohn wollte dann noch in die Ausstellung im Hauptgebäude der Burg und interessierte sich neben den Ausstellungsstücken vor allem für die Sicherheitstechnik. Auch hier haben wir viele Bilder, zum Beispiel auch die Replikation der Kaiserkrone des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation.

Wer viel sieht, bekommt Hunger und so aßen wir im historischen Hexenhäusle, einer Gartenwirtschaft unmittelbar vor der Burg am Vestnertor. Wir genossen den Ausflug mit Urlaubsflair.

Am Sonntag, 24.05. fuhren wir mit dem Auto wieder zum P+R-Platz in Langwasser und fuhren durch das U-Bahn-Netz, wir hatten recht freie U-Bahnen, wenn wir von der U-Bahn Richtung Flughafen absehen. Aber auch diesen Tag hat unser Fläuschchen genossen.
Eigentlich sollte er ja den Bericht schreiben, aber er schaute sich unsere Bilder genau an und recherchierte im Internet nach dem Hersteller der Lautsprecher auf der Kaiserburg und fand heraus, dass diese Firma auch das Drehkreuz baute, in dem ich hängen blieb.

26.5.15 19:25, kommentieren